Kopfzeile

 Liebe Partnerinnen und Partner der Nationalen Naturlandschaften,

liebe Leserinnen und Leser,

auch in den Sommermonaten waren die Partner der Nationalen Naturlandschaften sehr aktiv. Verschiedene Veranstaltungen fanden gemeinsam mit den Partnerbeitrieben statt. Besondere Höhepunkte waren hierbei die Festveranstaltungen zum 25. Jubiläum des Nationalparkprogramms.

Weitere besondere Ereignisse waren zudem die Auszeichnung mit dem Tourismuspreise für zwei Naturpark-Partner im Eichsfeld sowie die Anerkennung der ersten grenzüberschreitenden Nationalpark-Partner in der Sächsischen Schweiz.

Mit diesem Newsletter informieren wir regelmäßig über die Aktivitäten in den 22 Partner-Initiativen der Nationalen Naturlandschaften. Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen beim Lesen! Gerne nehmen wir auch Ihr Feedback zum Partner-Newsletter entgegen.

Ihre Redaktion vom Partner-Newsletter, EUROPARC Deutschland, Berlin

 

---

Ausgezeichnet

Naturpark Eichsfeld-Hainich-Werratal

Zwei Tourismuspreise für Naturpark-Partner im Eichsfeld

Auf dem Thüringer Tourismustag in Erfurt wurden am 06. Juli 2015 die SPA Villa, Beauty & Wellness/ Keppler’s Ecke in Wingerode mit dem Sonderpreis „Unternehmerisches Engagement“ und das Hofcafé Sickenberg“ in Sickenberg in der Kategorie „Angebot und Qualität“ für seine besonderen Leistungen mit dem Thüringer Tourismuspreis 2015 ausgezeichnet. Mehr lesen...

Foto: Auszeichnung mit dem Thüringer Tourismuspreis 2015 am 06. Juli 2015 auf dem Thüringer Tourismustag in Erfurt - Bildautor: Naturpark Eichsfeld-Hainich-Werratal

---

Veranstaltungen

Biosphärenreservat Südost-Rügen

Tag der offenen Tür im Biosphärenreservat Südost-Rügen

Mehr als 200 Gäste waren der Einladung des Biosphärenreservatsamtes Südost-Rügen am 05. September 2015 zum Tag der offenen Tür in das Verwaltungsgebäude am Circus 1 in Putbus gefolgt.
In einer lockeren und offenen Atmosphäre kamen sie mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Biosphärenreservates ins Gespräch. Die angebotenen Fachvorträge boten zusätzlich einen Einblick in wesentliche Aufgaben der Verwaltung. Die Besucher nutzten außerdem die Möglichkeit, individuelle Anliegen zu besprechen.

Mehr lesen...

Foto: Partner Rene´ Geyer im Gespräch mit Herrn H.-A. Lehmann (Dezernent für Grundlagen und Entwicklung) - Bildautor: Archiv Biosphärenreservat Südost-Rügen

---

Biosphärenreservat Schaalsee

Jubiläumsfeier am 6. September 2015 auf dem Biosphäre-Schaalsee-Markt anlässlich des Jubiläums „25 Jahre UNESCO-Biosphärenreservat Schaalsee“

Zarrentin am Schaalsee. Aus alten Plastiktüten wird eine Jacke, aus ausgedienten Möbeln neue. Renate Hille aus Neuhof bei Zarrentin macht aus Alt Neu und das farbenprächtig. Weil das gut in die ressourcenschonende Philosophie eines Biosphärenreservates passt, zeigte die international tätige Upcycling-Künstlerin diese auch auf dem Biosphäre-Schaalsee-Markt am 6. September mit Modells aus der Region, ein Höhepunkt des Tages. Ergänzt dazu, wurde ein Teil des PAHLHUUS, das Informationszentrum des UNESCO-Biosphärenreservates Schaalsee, mit bunten Motiven von Renate Hille verhüllt. Mehr lesen...

Foto: Renate Hille, Mitte, mit ihren Entwürfen und Modells - Foto: Gerd Schriefer

---

Nationalpark Sächsische Schweiz

19. Naturmarkt Sächsische Schweiz – ein Tag für das „Gute von hier“! 

 

 

Auftakt der Nationalparkwoche zu 25 Jahre Nationalpark Sächsische Schweiz

Das Fest der regionalen Genüsse fand trotz teilweisen widrigen Wetterbedingungen am Sonntag den 6. September auf dem Marktplatz von Stadt  Wehlen wieder regen Zuspruch. Die ca. 5000 Besucher, etwas weniger als die vergangenen Jahre, trotzten dem feuchten Wetter und verbrachten viel Zeit auf dem Marktplatz.  An 60 Ständen präsentierte sich die Region mit den Produkten vom Land. Es wurde informiert, verkostet, gekauft und genossen. Musiker, Gaukler, Schafzüchter und Produzenten haben den ganzen Tag bis gegen 19 Uhr zur Gestaltung des Tages  aufopferungsvoll mitgewirkt. Dafür ein herzliches Dankeschön von den Veranstaltern.

Keiner hatte sich vom Wetter abschrecken lassen. Alle Standbetreiber  waren gekommen und bis zum Schluss geblieben. Traditionell endete der der Tag mit dem Thomas Stelzer Trio mit den letzten Strahlen der Abendsonne. Wir danken an dieser Stelle allen Beteiligten auch aus Stadt Wehlen, welche sich rings um den Marktplatz immer aktiv am Fest beteiligen.  

Auf ein Wiedersehen zum  dann „20. Naturmarkt Sächsische Schweiz“  am 04.09.2016!

Foto: 19. Naturmarkt Sächsische Schweiz - Bildautor: Nationalpark Sächsische Schweiz

---

Nationalpark Sächsische Schweiz

25 Jahre Nationalpark Sächsische Schweiz

Am Vorabend des eigentlichen „Geburtstages“ konnten am 11.09.15 fast 270 Gäste miterleben, wie sich die Nationalparkidee in unserer Region etabliert hat.

Die fast dreistündige Jubiläumsveranstaltung im Solivital in Sebnitz war zwar ziemlich lang, jedoch mit viel Abwechslung bestückt.

Beeindruckende Zeitrafferaufnahmen der Stativkarawane auf einer 24 m² Leinwand stimmten die Gäste auf unsere Landschaft ein. Aus luftiger Höhe begrüßte dann der MDR Figaro Moderator Thomas Bille. Auch für Ihn eine neue Erfahrung, am Seil hängend die richtigen Worte zu finden!

Foto: Hängende Moderation: Sicher aber trotzdem ungewohnt – die Moderation durch Thomas Bille begann in luftiger Höhe zur Jubiläumsveranstaltung in Sebnitz. Trotz der ungewohnten Fortbewegungsart in der Senkrechten fand Herr Bille die passenden Worte zur Begrüßung. Mehr lesen...

Sichtlich erleichtert, moderierte es den weiteren Abend dann in der Waagerechten. - Bildautor: Natinalpark Sächsische Schweiz

---

Netzwerk

Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer

Erster Segler-Verein wird Nationalpark-Partner

Immer mehr Betriebe und Einrichtungen in Nordfriesland und Dithmarschen wollen Nationalpark-Partner werden: Fünf neue Mitglieder wurden jetzt in diesen Kreis aufgenommen und damit fast die 150-er-Marke „geknackt“. Die gelebte Kooperation mit den in der Region verwurzelten Nationalpark-Partnern habe einen erheblichen Anteil daran, dass  im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer im 30. Jahr seines Bestehens „Natur und Mensch gut zusammengehen“, sagte der Leiter der Nationalparkverwaltung Detlef Hansen bei einer Feierstunde in Husum.

Ziel des Partnerschaftsprogrammes ist es, die Natur im Nationalpark zugleich zu schützen und für Gäste erlebbar zu machen. Nachhaltigkeit ist dabei ein entscheidendes Stichwort. Zählten in der Anfangszeit vor allem Hotellerie und Gastronomie sowie Naturschutzverbände zu den Partnern, so mussten Schritt für Schritt neue Kategorien definiert werden, um die Aufnahmewünsche etwa von freizeittouristischen Attraktionen oder Sporteinrichtungen erfüllen zu können.

Neue Nationalpark-Partner sind  jetzt der Husumer Segler-Verein von 1928, die „galerie meerkunst“ in Vollerwiek, die Fünf-Sterne-Ferienhäuser "Mien Huus an de Nordsee" in Dagebüll, die Trampolinanlage „Happy Jump“ in der Büsumer Perlebucht sowie Johann Georg Carstensen aus Bredstedt, seit Langem Nationalpark-Wattführer, jetzt auch als Nationalpark-Gästeführer. Sie alle können nun das Partnernetzwerk nutzen, sich auf der gemeinsamen Website (www.nationalpark-partner-sh.de)  präsentieren, erhalten kostenlos Fortbildungen, Informationsmaterial, Schilder und Flaggen.

 Foto: Erster Segler-Verein wird Nationalpark-Partner - Bildautorin: Christiane Gätje/LKN-SH

---

Biosphärenreservat Spreewald

Weitere Partner erfüllen Kriterien des Biosphärenreservates Spreewald

Drei neue Partner des Biosphären- reservates Spreewald erhielten am 31. August 2015 auf dem Hoffest auf dem Schlossberghof Burg ihre Urkunden. Damit vereint die „Partner-Initiative Biosphärenreservat Spreewald“ nun bereits  27  Unternehmen und Einzelmitglieder.

Einer der Neuen ist der bekannte Spreewaldkoch Peter Franke. Mit seiner Kräutermanufaktur auf dem Schlossberghof in Burg wirbt er als Botschafter für das UNESCO-Biosphärenreservat und die Bewahrung der heimischen Artenvielfalt. Sein Projekt „Bewahren durch Aufessen“ bringt vielen Gästen den Wert der alten Streuobstbestände und der artenreichen Wiesen des Spreewaldes nahe.

Die Bootshäusern „Rehnus“ und „Am Leineweber“ stärken die Reihen der Kanuvermieter unter den Projekt-Partnern. Beide haben die Prüfung „Qualitätsmanagement Wassertourismus“ erfolgreich bestanden und stehen für einen verantwortungsvollen Kanutourismus im Spreewald. Zu dessen Standards gehören die Information der Gäste über Verhaltensregeln in der Natur und eine Einweisung in die Paddeltechnik.

Ausgezeichnet wurden die künftigen Partner im Rahmen eines Hoffestes anlässlich des 25-jährigen Bestehens des Biosphärenreservates Spreewald auf dem Schlossberghof Burg. Unter dem Motto „Grüne Vielfalt, die man schmecken kann“ gab es hier ein vielfältiges Programm. Lutkis konnten das „Leben bei Hofe“ an verschiedenen Stationen erkunden. So konnte in der Spreewälder Kräutermanufaktur unter der Leitung von Peter Franke u.a. Apfelmus hergestellt werden, die Naturwacht bastelte mit den Kindern Insektenhotels und die Spreewald-Christl erzählte spannende Geschichten von Bäumen und anderen Wesen…

Die Mitglieder der IG Bauernhaus e.V. führten die Gäste durch das „Bewegte Haus“ und luden zu leckerem Kuchen und Kaffee ein. Die Live-Musik von „Port 116“ rundete das Programm ab.

Foto: v.l.: Birgit Döpke, Peter Franke von der Spreewälder Kräutermanufaktur und Eugen Nowak - Bildautor: Biosphärenreservat Spreewald

---

Nationalpark Sächsische Schweiz

Neue Nationalpark-Partner, erstmals auch grenzüberschreitend

Erstmalig in Deutschland wurden in einem grenzüberschreitenden Nationalpark für beide Schutzgebiete Nationalparkpartner gekürt. Wir freuen uns sehr darüber, zeigt es doch, dass trotz politischer Grenzen Platz für tolle gemeinsame Projekte ist.

Neu dabei sind: die Touristinformation Königstein, Delikat Essen im Nationalparkzentrum, Ferienhaus Winterbergblick Hinterhermsdorf, Brückenschänke Sebnitz und Festival Sandstein und Musik e.V. sowie das Brauhaus Kirnitzsch Krasna Lipa und die Pension Nastodolci in Dolni Chribska aus dem Tschechischen Teil des Nationalparks.

Somit beteiligen sich aktuell 50 Partnerbetriebe grenzüberschreitend.

Foto: Begrüßung der neuen Partner aus Tschechien - Bildautor: Nationalpark Sächsische Schweiz

---

Biosphärenreservat Südost-Rügen

Der Umwelt zuliebe

Um Partner zu werden, erfüllen die Unternehmen umfangreiche Auflagen im Umweltschutzbereich.

Das Biosphärenreservat Südost-Rügen ist eine Region, die sehr stark vom Tourismus geprägt wird. Um so schöner ist es, wenn sich Spitzenhotels, die auch zertifizierte Partner Partner sind, Gedanken darüber machen, wie unsere Umwelt noch besser geschützt werden kann.

So war im Blog des Hotels „Hanseatic“ Göhren im Juli folgender Eintrag zu lesen.

„Wir gehen einen weiteren Schritt in Richtung Umweltschutz und den Ausbau der Partnerschaft mit dem Biosphärenreservat Südost-Rügen. 

Seit einigen Tagen leihen sich unsere Gäste ihre Bademantel und die neuen Saunatücher direkt an der Rezeption aus. Somit liegen die Artikel nicht mehr auf jedem Zimmern aus, obwohl der Gast sie vielleicht gar nicht benötigt. Eine unnötige, umweltbelastende Reinigung für nicht benutze Frotteesachen entfällt damit. 

Dem Ziel, das Biosphärenreservates Südost-Rügen mit seinem Schutzzweck zu stärken und das nachhaltige Wirtschaften in der Region zu befördern, kommen wir so wieder ein kleines Stück näher.“

Nach Information des „Hanseatic“ hat auch der neue Türhänger ein wirklich sehr gutes Feedback.

Weiter so!

---

Nationalpark Hainich

Hotel Eisenacher Hof ist Partner des Nationalparks Hainich

Stuhlweißenburg aus Rheine freuen sich, dass sie ihre Fahrräder in einem Raum im Keller sicher unterstellen können. Wären sie auf ihrer Tour entlang der Werra in den Regen gekommen, hätten sie ihre Kleidung dort auch waschen und trocknen können. Das ist eine Besonderheit im „Lutherhotel Eisenacher Hof“, das aktuell als Partner des Nationalparks Hainich zertifiziert worden ist. „Wanderer können in dem Raum auch ihre Schuhe säubern und im Regal aufbewahren“, hebt Anne-Kathrin Ibarra-Wong hervor. Die Geschäftsführerin des Tourismusverbands der Welterberegion Wartburg Hainich hat das Hotel von Christina Udo Winkels geprüft. Sie lobt die Details: Werkzeug, um eine Radpanne zu beheben, findet sich ebenso wie eine kleine Apotheke. Heftpflaster oder Zeckenzange sind nützliche Utensilien. Darüber hinaus sind Wanderkarten ausgehängt und erfährt der Hotelgast, wann er den Wanderbus von der Wartburg, über den Busbahnhof bis zum Wildkatzendorf und Baumkronenpfad nutzen kann. Mehr lesen...

Foto: Katharina Koch von der Tourismusgesellschaft, Anne-Kathrin Ibarra-Wong vom Tourismusverband Welterberegion, Carolin Mölich von der Nationalparkverwaltung, die Hoteliers Christina und Udo Winkels und die Mitarbeiterinnen Denise Wettstein und Maria Weber (von links) bei der Übergabe des Zertifikats. - Bildautorin: Birgit Schellbach

---

Mobilität

Nationalpark Sächsische Schweiz

Nationalparkpartner aktiv

Herzlich Willkommen!

Zusammen mit der Sächsischen Dampfschiffahrt (SDS) konnten innerhalb des Partnerprojektes an vier Schiffsanlegern ein dreisprachiger Willkommensgruß aufgeklebt werden.

Danke an dieser Stelle an die Geschäftsführung der SDS.

Foto: Herzlich Willkommen in vier Sprachen - Bildautor: Nationalpark Sächsische Schweiz

---

Sonstiges

Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer

Schleswig-Holsteins Nationalpark-Partner auch in der Hauptstadt präsent

In der Außenvitrine der schleswig-holsteinischen Landesvertretung beim Bund in Berlin konnten wir ein Plakat ausstellen, das für den Urlaub bei unseren Nationalpark-Partnern wirbt. Drei verschiedene Anzeigenmotive mit einem Nationalpark-Wattführer und den Vermieterinnen von Nationalpark-Partner-Unterkünften auf Hooge und Eiderstedt in unterschiedlichen Formaten hat eine Agentur nach unseren Wünschen gestaltet. Sie können nun vielfältig in Printmedien wie Urlaubsmagazinen und Zeitschriften eingesetzt werden – so weit das Marketing-Budget reicht….

Foto: Vitrine an der Landesvertretung in Berlin - Bildautorin: Heike Muß/ Landesvertretung SH

---

Biosphärenreservat Schaalsee

Aktuelle Ausgabe „Regionalmarke aktuell“

Neues aus der Partnerinitiative des UNESCO-Biosphärenreservates Schaalsee

Hier geht`s zur aktuelle Ausgabe

---

Werden Sie Fan auf Facebook und erfahren Sie täglich Aktuelles aus den Nationalen Naturlandschaften:

Hat Ihnen unser Newsletter gefallen? Wir freuen uns, wenn Sie ihn weiterempfehlen. Wir nehmen gerne weitere Empfänger/innen in unseren Verteiler auf. Einfach anmelden unter http://partner.nationale-naturlandschaften.de/aktuelles/ (rechte Spalte).

---